14.09.2018: Unterabschnittsübung im UA4 St.Egyden

Am Freitag den 14.9.2018 wurde wieder einmal für den Ernstfall geübt.
 
Übungsannahme war dieses Mal ein Brand in einem Mehrfamilienwohnblock mit mehreren vermissten Personen. Um 18:30 traf das LFW der Feuerwehr Gerasdorf ein, erkundete die Lage und stellte den ersten ATS Trupp, der im Haus 5, ausgerüstet mit einem C-Schlauch, mit der Personensuche und Brandbekämpfung begann.

 

Kurz darauf traf die Feuerwehr Urschendorf ein, stellte ebenfalls einen ATS Trupp, der im Haus 4, ausgerüstet mit einem C-Schlauch, mit der Personensuche und Brandbekämpfung begann.

 

Als nächstes trafen die Feuerwehren Neusiedl und Saubersdorf ein, stellten jeweils einen ATS Trupp und legten eine Zubringleitung vom Hydranten zum Tank Gerasdorf und Urschendorf.

 

Wären dessen wurden die vermissten Personen von den ATS Trupps gefunden, gerettet und der Rettung übergeben.

 

Die Übungsannahme sah vor, dass während der ATS Gerasdorf im 2.Stock noch nach weiteren Personen suchte das Stiegenhaus einbricht. Die Kammeraden der FF Saubersdorf übernahm die Rettung des ATS-Trupps Gerasdorf über eine Leiter vom Balkon aus. Die Gebäude wurden mittels eines Druckbelüfters noch vom Rauch befreit. Und um 19:03 wurde der Befehl „Wasser halt und Geräte versorgen“ gegeben.

 

Dann wurde es für die Feuerwehr Saubersdorf plötzlich ernst und aus einer Übung ein Einsatz zu einem Verkehrsunfall.

 

Nach der Übung gab es noch eine kurze Manöverkritik und im Anschluss fanden sich alle im Feuerwehrhaus Gerasdorf zu einem kurzen Umtrunk ein.

 

Unser besonderer Dank gilt Herrn Dr. Huber von der Firma Quodrum, der uns das Übungsobjekt zur Verfügung gestellt hat, BI Richard Bock und OBI Christoph Buchner, die die Übung ausgearbeitet haben und natürlich auch allen KameradInnen, die trotz der widrigen Wetterverhältnisse so zahlreich teilgenommen haben.

 

 

  • Foto
  • Foto2
  • Foto3

 

Text und Fotos: Manuela Manger / FF St.Egyden-Gerasdorf