14.11.2019: 7 Feuerwehren verhindern Großbrand bei Rohbau

Kurz vor 17 Uhr wurden am Donnerstagabend (14.11.2019) sieben Feuerwehren zu einem Dachstuhlbrand (Alarmstufe 3) nach Ternitz Putzmannsdorf alarmiert.
Beim Eintreffen der ersten Kräfte war eine Rauchentwicklung aus dem Rohbau in Holzbauweise im Obergeschoss bereits sichtbar. Zwei Atemschutztrupps konnten den Brandherd, welcher sich im Bereich der Holzverschalung befand rasch lokalisieren und löschen. Für die Nachlöscharbeiten der Glutnester musste die Verschalung im Bereich des Brandes teilweise geöffnet werden. Eine Ausbreitung auf den Dachstuhl selbst konnte verhindert werden. Letzte Kontrollen wurden mittels Wärmebildkamera durchgeführt. Nach rund zwei Stunden konnte der Einsatz der örtlichen Feuerwehr Ternitz Putzmannsdorf beendet werden. Andere Kräfte konnten bereits nach rund einer Stunde einrücken. Insgesamt standen 7 Feuerwehren mit 17 Fahrzeugen und 71 Mitgliedern im Einsatz. Weiters der ASBÖ Ternitz, das RK Gloggnitz und die Polizei. Verletzt wurde niemand. Die Brandursache wird von der Polizei erhoben.

 

 

  • C0666T01
  • DSC02889
  • DSC02892
  • DSC02893
  • DSC02894
  • DSC02895
  • DSC02898
  • DSC02899
  • DSC02902
  • DSC02910
  • DSC02911-2

Text und Fotos: Einsatzdoku.at